Achtung! Ab 1. Juli 2014 gibt es den Handwerkerbonus

Die Regierung hat eine Förderung von Handwerkerleistungen beschlossen, die vorerst bis Jahresende 2015 befristet ist. Ziel dieser Maßnahme ist die Förderung der redlichen Wirtschaft und Eindämmung von Schwarzarbeit sowie die Belebung von Konjunktur und Wirtschaft.

First-come-first-serve-Prinzip: Die Vergabe der Förderungen erfolgt in der Reihenfolge der einlangenden Förderansuchen, bis die zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft sind. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.

Eckpunkte der Regelung
•Förderbar sind die Renovierung, Erhaltung und Modernisierung von im Inland gelegenem Wohnraum sowie dessen Außenhaut
•Förderungsfähig sind 20 % der Kosten für Arbeitsleistungen und Fahrtkosten (nicht: Materialkosten) in Höhe von max. € 3.000,- (ohne Umsatzsteuer)
•Arbeitsleistungen und Fahrtkosten müssen in den Endrechnungen gesondert ausgewiesen sein
•Somit beträgt die Förderung pro Person, Wohneinheit und Jahr max. € 600,-
•Die leistenden Unternehmen müssen über eine entsprechende Gewerbeberechtigung verfügen
•Die Handwerkerrechnung muss per Banküberweisung bezahlt worden sein

Alle Informationen zum Handwerkerbonus im Detail:

https://www.meinefoerderung.at/hwbweb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + 15 =